Krishna-Arjuna-Bild von Bishnu Sarangi auf pixabay

Die Chakren – Sprache des Yoga

Ein Veranstaltungshinweis für Yogapraktizierende und Yogalehrende aller Richtungen.

Schaut man sich im Internet ein wenig zum Thema Yoga um, so könnte man leicht in Verwirrung geraten. Zu viele sind die modernen Stile, so scheint es, und zu unterschiedliche sind die damit verbundenen Übungsansätze. Wie soll man für sich eine Entscheidung treffen, ausser derjenigen, den nächstbesten Yogalehrer aufzusuchen und einmal in eine Yogastunde hineinzuschnuppern?

Die Wurzel liegt im Sanskrit

Allen diesen verschiedenen Yogastilen ist jedoch eines gemeinsam und das ist die Wurzel der Sanskritsprache. Im mehr oder weniger großen Umfang greift man überall auf Sanskritbegriffe zurück und somit können sich die verschiedenen Yogastile in einer Gemeinsamkeit erleben. Angesichts der vielen trennenden Aspekte des modernen Daseins scheint mir dieser Aspekt sehr bedeutsam und zukunftsweisend zu sein.

Da sind zum Einen die Namen der Yogaübungen, der āsana, mit ihren Original-Sanskritbezeichnungen und des Weiteren, ganz wichtig, das System der cakra, der Energiezentren, das von allen Yogarichtungen anerkannt wird. So kommt es wohl nicht von ungefähr, wenn das international ausgerichtete Schweizer Yoga-Ausbildungszentrum in Villeret in ihrem Jahresprogramm auch ein Seminar mit dem Thema Die Entwicklung der sieben Chakren führt. Vom 19.-22. September 2019 referiert dort Heinz Grill über “die Fragen, wie Bewegungs-, Atemformen wie auch Vorstellungsbilder auf ein Cakra wirken.”

Das Fortbildungsprogramm der “Yoga University Villeret” richtet sich gezielt an Yogalehrende unterschiedlicher Stilrichtungen. Neben den Weiterbildungsseminaren gibt es auch Kurse in introspektiver Meditation  und in unregelmäßigen Abständen Yoga-Kongresse, die an verschiedenen Orten der Schweiz organisiert werden. Des Weiteren hat dort die Redaktion der Zeitschrift “Yoga Journal” ihren Sitz.

Ein Leben für die Förderung der Persönlichkeit

Yoga University Villeret-Screenshot Programm2019Gegründet wurde die Yoga University Villeret im Jahr 1994 durch Reto Zbinden, der sich mit diesem Schritt aus dem Wirtschaftsleben zurückzog, wo er bereits von seinem Hochschulstudium an im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung spezialisiert war. Seit seiner Studentenzeit gilt sein Interesse der Meditation und dem Yoga als Wege für die spirituelle Transformation des Menschen.

Weitere Informationen über das Seminar zu den Chakren sowie das gesamte Fortbildungsprogramm 2019 gibt es auf der Homepage der Yoga University.

Zum Beitragsbild: Die Erzählung der Bhagavad Gita, in der Krishna als Wagenlenker den tapferen Kämpfer Arjuna im Yoga der Höchsten Erkenntnis unterrichtet, zählt zu den großen Perlen der Weltliteratur.

Bildnachweis (1908-09): Beitragsbild-Bild von Bishnu Sarangi auf pixabay, Screenshot-Yoga University Villeret, Weiterbildungsprogramm 2019

Die Reihe mit Präsentationen von Yoga-Ausbildungszentren wird fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.